Squarespace 7.0 vs. 7.1 – Welche Version soll ich nehmen?

Welche Version von Squarespace solltest du verwenden? Was sind die Unterschiede?

Anfang 2020 veröffentlichte Squarespace die Version 7.1. Wenn du schon eine Squarespace Seite hast, dann findest du die Versionsnummer, indem du links im Menü auf Hilfe klickst und dann ganz nach unten scrollst. Wenn du jetzt eine neue Seite direkt über die Squarespace Homepage startest, dann wirst du automatisch deine Site in der Version 7.1 erstellen. Es sei denn, du triffst bewußt die Entscheidung mit der alten Version 7.0 zu starten, indem du dich über den Template-Shop der Version 7.0 registrierst.

Laut Squarespace soll die (alte) Version 7.0 noch lange unterstützt werden, zumal es momentan keine einfache Möglichkeit zum umsteigen gibt. D.h., wenn du deine Website in Version 7.0 hast, dann musst du momentan viel Zeit investieren, um sie von Grund auf in der Version 7.1 nachzubauen.

Meine Website läuft aktuell auch noch auf Version 7.0, und ich werde warten, bis Squarespace eine entsprechende Funktion zur Umstellung von 7.0 auf 7.1 entwickelt hat und zur Verfügung stellt.

Doch was unterscheidet jetzt Squarespace 7.0 von 7.1?

Der wohl wichtigste Unterschied ist, dass es jetzt nur noch ein universelles Template gibt. In Version 7.0 musste man sich für ein Template entscheiden, dass dann die Funktionen und den Look & Feel deiner Website vorgab und festlegte. Hier war es wichtig, die richtige Entscheidung gleich am Anfang zu treffen. Hatte man sich für das falsche Template entschieden, dann konnte man zwar immer noch auf ein anderes umsteigen, aber das bedeutete, dass man viel Anpassungsarbeit leisten musste. Gerade bei komplexen Websites zogen dann schon mal einige Wochen in’s Land, bis alles so umgestellt war, dass man es auch live stellen konnte.

Auch in der neuen version 7.1 musst du am Anfang ein Template wählen, aber das liefert dir nur eine Designgrundlage und erleichtert dir den Start. Denn am Ende basieren alle Templates in 7.1 auf der selber Basis. Das bedeutet, dass dir alle Funktionen und Features in allen Templates gleichermaßen zur Verfügung stehen. Dies ist unbestritten ein riesengroßer Vorteil gegenüber der Version 7.0.

In Squarespace Version 7.1 gibt es auch keine Index Seiten mehr. Jetzt können umfangreiche Seiten mit vielen verschiednen Elementen mit Hilfe der sog. Seitenblöcke realisiert werden. Auch das ist eine deutliche Verbesserung im Hinblick auf die Usability und den Workflow.

Auch im Design Menü hat sich einiges geändert. So gibt es zum Beispiel das Menü “Site Stiles” nicht mehr. Natürlich hat man immer noch hinreichend Kontrolle das Aussehen der Elemente auf der Website, aber diese steuert man jetzt direkt über die Seitenelemente.

In der Squarespace Version 7.1 gibt es standardmäßig keinen Parallax Scroll Effekt. Das lässt sich aber mit ein paar Zeilen Code nachträglich implementieren.

Wer noch aus der Version 7.0 die Galerie Seiten kennt, wird diese in Version 7.1 vergeblich suchen, denn diese legt man jetzt als Seitenabschnitte an. Das ist in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig.

Außerdem gibt es in Version 7.1 derzeit noch (keine) Entwicklerplattform. Dieses Feature werden aber wahrscheinlich nur die Hard-Core User vermissen, die ihre Squarespace Website tiefgreifend umprogrammiert haben.

Wie soll ich mich jetzt entscheiden?

Wenn du schon mit Squarespace auf Version 7.0 arbeitest und schon eine Menge Arbeit in deine Website investiert hast, dann bleib dabei. Wenn du komplett neu loslegst, dann empfehle ich dir gleich auf die neue Version 7.1 zu setzen. Schließlich kennst du die Unterschiede nicht und wirst ergo auch nichts vermissen.

Solltest du Fragen haben oder an einem Punkt einfach nicht weiterkommen, dann setze dich gerne mit mir in Verbindung, und wir werfen in einer gemeinsamen Co-Working-Session einen Blick auf deine Squarespace Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.